Montag, 9. November 2015

Lavendelsäckchen


Wenn ich in Ostfriesland  bin, treffe ich Dienstags abends im Gemeindehaus in Mitte immer die netten Mädels von den Fehnquiltern. Sie haben mich freundlich in ihren Quilterinnenkreis aufgenommen, danke Mädels !
Am Weihnachtsbasar der Gemeinde, auf dem sie jedes Jahr am ersten Advent für einen guten Zweck Selbstgemachtes verkaufen, will ich mich da natürlich auch beteiligen. Ich habe mir überlegt, mal wieder ein paar Lavendelsäckchen zu nähen. Dazu hatte ich mir bei e..y ein Kilo Lavendel bestellt. Keine Ahnung, was ich mir bezüglich der Menge dabei gedacht habe. Wenn ich den verarbeiten will, muß ich noch zehnmal soviele Säckchen nähen!
Jetzt nähe ich die ersten Zwanzig erst mal zu und verpacke sie, dann sehen wir weiter. Ansonst riecht es z.Zt. ganz wunderbar in meinem Nähzimmer.

Ich wünsch Euch eine schöne Woche, liebe Grüße von Veronika

Kommentare:

Petra.......die sticklady hat gesagt…

Die Säckchen sind wunderschön und keine Sorge Dein Lavendel hält ein paar Jahre, wenn es keine Gartenlavendel aus Deutschland ist! Bei dem mußt Du mal ein bißchen gucken wegen Schimmel, wenn es allerdings Provencelavendel ist, kannst Du in den nächsten Jahren alle Jahre wieder Lavendelsäckchen nähen ;-)
LG Petra

patchsprotte hat gesagt…

Hallo Veronika
deine Lavendelsäckchen gefallen mir sehr gut. Ich hebe meinen Lavendel aus dem eigenen Garten in einem großen Gurkenglas auf, das Aroma hält sich sehr gut und sehr lange darin.
Lieben Gruß von Silke