Samstag, 18. Januar 2014

Nach 17 Entwürfen......

für meinen Amishreise-Erinnerungsquilt, die ich alle wieder verworfen habe, versuche ich es mal mit drauflosnähen. Die erste Version ist mir dann doch ein bisschen zu blau.
Mit einer roten Mitte gefällt mir das schon besser. Sterne hab ich gewählt, weil die Reise auf jeden Fall zu den Sternstunden meines Quilterlebens gehört. Ich denke, ich umrande die Mitte mit den blauen Sternen und dann sehe ich weiter.
Die drei Quilts von letzter Woche sind fertig, zwei sind aber schon auf der Reise zu ihrer neuen Heimat, daher kann ich nur den bunten Scrapquilt hier zeigen. Ich habe ihn mit schwarzweißgestreiftem Hemdenstoff eingefasst.

Die bunte Mischung hat mir der beste aller Ehemänner für 10 Euronen vom Trödler mitgebracht. Das freut die sparsame Quilterin!

 Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende, es grüßt Euch Veronika

Samstag, 11. Januar 2014

Fast fertig.....



 bin ich mit den drei Quilts hier, ich muß nur noch die Ränder gerade schneiden und das Binding anbringen. Es ist schön, wieder richtig loszulegen mit dem Nähen. Die Advent-, Weihnachts-und Sylvester-Nähpause war lange genug.


Für eine Freundin habe ich eine Tischdecke genäht, muß ich nur noch säumen. Aus den Resten haben ich zwei passende Kissenhüllen gemacht
.
Wollstoffe hab ich gefärbt, in grün und blau. Jetzt habe ich eine ziemliche Vielfalt an Farben zusammen und suche noch nach Ideen, was ich daraus machen will.

Ich wünsch Euch noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße von Veronika

Donnerstag, 2. Januar 2014

Frohes neues Jahr !

Ich wünsche Euch ein frohes, gesundes und vor allem kreatives neues Jahr !

Weihnachten war wie immer sehr schön und sehr anstrengend ! Danach nehme ich mir jedes Jahr vor, es im nächsten Jahr nicht so arbeitsintesiv zu gestalten. Merkwürdigerweise gelang mir das bisher nie.
Dieses wundervolle Buch habe ich zu Weihnachten von meiner älteren Tochter bekommen, ich hab mich mächtig gefreut.
Die Lektüre des Buches hat mich dazu angeregt, meine Stoffvorräte nach Wollstoffen zu durchsuchen und die Textilfarben rauszukramen. Die erste Marge habe ich schon gefärbt. Blau- und Grüntöne werden bald folgen. Das Färben von Wollstoffen ist nicht ganz so einfach wie bei Baumwolle. Der Stoff muß im Farbbad erhitzt werden und dann mindestens 20 Minuten die Temeratur gehalten werden. Zum Glück hatte ich einen großen alten Topf, den ich verwenden konnte. Das  Ganze ist eine ganz schöne Schweinerei, da es ja in der Küche stattfindet. Aber da muß meine Küche durch !


Verzeiht mir die schlechten Bilder, aber besser hab ich es nicht hingekriegt.

Ich wünsch Euch schon mal ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Veronika