Sonntag, 31. März 2013

Begegnungen mit den Amish

Wir waren zweimal bei Amishfamilien zum Abendessen eingeladen. Bei der zweiten Einladung hat uns die Gastgeberin gezeigt, wie sie quiltet. Wir durften es auch an ihrem Quiltrahmen ausprobieren. Bei den Amish ist fotografieren nicht erwünscht, daher kann ich auch nur zwei liebe Mitreisende  beim Quilten zeigen.
Die Gastgeberin arbeitet kleine Quilts für den Verkauf an Touristen, was viele Amishfrauen machen, um etwas Geld zusätzlich zu verdienen.  Ich hab mir auch einen kleinen Quilt bei ihr gekauft, er ist sehr schön gearbeitet und für mich ein Andenken an die Reise.

Ein besonderes Highlight war unser Besuch in dieser Amish-Schule. Alle Kinder zusammen in einem Raum, wie früher bei uns auf dem Land in Zwergschulen. Die Kinder sind unglaublich dizipliniert. Das Kirchenlied, daß sie uns in einem sehr unverständlichen deutsch gesungen haben, war nicht sehr melodisch.  Wir haben ihnen dann zum Dank "Bruder Jakob" im Kanon vorgesungen. Das schien ihnen zu gefallen. Jutta, unsere Reiseleiterin und von Haus aus Lehrerin, hat es binnen fünf Minuten fertiggebracht, den Kindern das Lied beizubringen. Dann haben wir es zusammen gesungen. Die Kinder und auch wir waren begeistert. Zm Abschied haben sie dann alle Scheu verloren und haben uns und unserem Bus aus den Fenstern nachgewunken.

Eine Amish-Farm kann man auch daran erkennen, daß Wäsche an der Leine flattert. Keine Wäschetrockner !


Auf dem "Parkplatz" eines ländlichen  Marktes, der jeden Mittwoch stattfindet, kann man diverse Pferdegespanne sehen. Die verschiedenen Gruppen der Amish haben unterschiedliche Kutschen.

Liebe Grüße, Veronika

Freitag, 29. März 2013

Am Elm Creek in Rebersburg

Hier wäre ich gerne ganz lange geblieben, nicht nur drei Tage. Ein wunderschönes, altes Haus! Ich bin mir vorgekommen, als wäre ich in einem meiner Bildbände über American Country Style.














Das ist der Ausblick von der Terasse auf der Rückseite des Hauses. Sieht sogar bei Schnee gut aus. Wie wunderschön muß das erst im Sommer sein!

Liebe Grüße, Veronika

Donnerstag, 28. März 2013

Pennsylvania-Landpartie

Farmland. die halbrunden Dächer der Scheunen gefallen mir besonders gut.




Ein toller Quiltshop irgendwo in der "Pampa", findet man ohne einen ortskundigen Guide nie !



 Erneuerbare Energien !

Wenn kein Pferd angespannt ist, kann man die Dinger in Ruhe fotografieren.


Roller  für Erwachsene, Fahrräder sind bei den Amish tabu.


Das Capitol in Harrisburg, der Hauptstadt von Pennsylvania.

Liebe Grüße, Veronika

Dienstag, 26. März 2013

Old Country Store in Intercourse



Intercourse ist der Mittelpunkt der Amish-Siedlungen in Lancaster County. Es gibt eine Menge  Läden mit Angeboten für Touristen. Der schönste ist meiner Meinung nach der Old Country Store.










Im Obergeschoß dieses wunderbaren Ladens, der jede Menge Stoffe und Quilts und andere schöne Sachen anbietet, befindet sich ein kleines Quiltmuseum. Ein paar von den schönen Quilts seht Ihr hier.
Viele liebe Grüße, Veronika 

Montag, 25. März 2013

AQS Quilt Show Lancaster

Hier ein paar Bilder von der Quiltshow in Lancaster, die wir besucht haben. Es gab natürlich auch eine Ladenstraße,  in der frau ihre Dollars ausgeben konnte. Ich hab davon nur mäßig Gebrauch gemacht, da ja noch etliche Quiltshops auf dem Programm standen.














Morgen geht es weiter.
Liebe Grüße, Veronika