Dienstag, 29. Mai 2012

Streifen

Aus den selbstgefärbten Stoffen möchte ich jetzt natürlich einen Quilt machen. Da habe ich an die Streifen gedacht, die ich vor längerer Zeit bei Machemer gekauft habe. Mehrere Restetüten mit Streifen hatte ich gekauft in den unterschiedlichsten Farbtönen.

Ich hab die Streifen, die recht schmal sind, auf Stoffquadrate aus Nesselstoff aufgenäht. Das Ganze wird dann etwas haltbarer. Es war auch sehr entspannend, mal nicht so drauf zu achten, ob es gerade oder krum wird. Einfach nur drauflosnähen!

Ich wünsch Euch eine schöne Woche, es grüßt Euch Veronika

Montag, 21. Mai 2012

Färbewetter


Von meiner Freundin Mary hab ich einen riesigen Stapel weiße Tischdecken aus der Gastronomie geschenkt bekommen. Sie weiß, daß ich sowas gerne nehme, um es zu färben und für Flickenteppiche zu verweben. Es waren zehn Mitteldecken dabei, 80 x 80 cm, die sind nicht so ideal zum Streifen schneiden für den Webstuhl, da zu kurz. Die Decken waren tip-top, nix dran, keine Flecken, keine Löcher. Eigentlich zu schade zum verweben, dachte ich mir. Ich hab in jeden Farbeimer eine dazugesteckt. Richtig schöne Stöffchen für Quilts hat das ergeben !

Liebe Grüße, Veronika

Nachtrag: Wie ich das mache
Ich färbe nicht in der Waschmaschine, sondern in Eimern mit ca. 60 Grad heissem Wasser und handelsüblichen Textilfarben. Ich mache die Stoffe vorher nass und gebe sie dann für ca. 1 Stunde in die Farbbrühe. Bloß nicht zuviel umrühren, dann entstehen die schönen Muster, da sich die Farbe nicht zu gleichmäßig verteilt. Danach in der Waschmaschine die Farbüberschüsse auswaschen, das wars.

Sonntag, 20. Mai 2012

Feiertags-Frühlings-Wochenende

Das Wetter in Ostfriesland ist stundenweise so schön, daß wir draussen sitzen können, wunderbar ! Aus der Restekiste, die ich hier habe und die merkwürdigerweise nie leer wird, habe ich einen Scrapquilt angefangen.

Ich hab Reste buntgemischt zu Blöcken aneinander genäht und diese dann in Streifen geschnitten. Die werden dann wie ein großes Log Cabin um einen Mittelblock herum angefügt. Ich hab mich etwas von den englischen Medaillonquilts anregen lassen....

und von den wunderbaren Blütenfarben in meinem Garten.


Ich wünsch Euch eine schöne Woche und frohe Pfingsten, es grüßt Euch Veronika

Montag, 7. Mai 2012

Fertig !





Für jeden Quilt habe ich aus den verbliebenen passenden Resten noch ein Kissen gemacht. Hat mir viel Sapß gemacht. Da die Boxen mit den Toile-Stoffen nur etwas leerer geworden sind, könnte ich mir noch ein paar weitere Quilts dieser Art vorstellen. Die Vollblut-Patchworkerinnen unter Euch finden wahrscheinlich, daß die viel zu einfach im Muster sind. Stimmt ! Das ist aber durch die großflächigen Drucke und die Dicke der Stoffe nicht anders möglich. Was mir aber besonders gefällt: Es ist wirklich Recycling! Ich habe nur Reste von Gardinen- und Tischwäsche-Anfertigungen verwendet.

Ich wünsch Euch eine schöne Woche, es grüßt Euch Veronika