Montag, 21. März 2011

Sonntagsvintage # 6

Ich weiß, es ist schon wieder Montag, aber gestern auf dem Flohmarkt habe ich rein garnichts gefunden, das hier ins Konzept passen würde. Da zeig ich Euch doch lieber mal mein absolutes Lieblingsstück: einen ungebrauchten Cribquilt aus den 30er Jahren, gemacht bei den Midwest-Amishen. Ich habe ihn Anfang der neunziger Jahre bei einem Händler irgendwo am Chiemsee gekauft, der sich auf Quilts spezialisiert hatte. Damals konnte man so ein Stück noch bezahlen, ich fürchte, heute ist das für normale Menschen nicht mehr möglich.
Ich träume immer noch davon, so einen Stern mal zu nähen, statt es endlich mal zu versuchen. Es sieht nur so verdammt schwierig aus !

Ich wünsch Euch eine schöne Frühlingswoche, es grüßt Euch Veronika

Entschuldigt das miserable Foto, ich hab keine Ahnung, warum das so schlecht ist? (Oder ist es so schlecht, weil ich keine Ahnung habe ?)

Kommentare:

Waldkind hat gesagt…

liebe veronika,
der sternenquilt ist wunderschön! für mich selbst ist ein stern zu kompliziert und mir fehlt die geduld. aber verlockend ist die idee schon, es selbst mal zu versuchen, da kann ich dich gut verstehen!
ich schicke dir viele grüße und wünsche dir eine schöne frühlingswoche! elvi

Monika hat gesagt…

Irgendwann Veronika, kriegen wir das mal gebacken - bestimmt !! Vielleicht nicht so groß, aber so schöööön !!
Wünsch' dir was - die Moni

Angelika hat gesagt…

Wirklich unbezahltbar dieses Prachtstück. Das sieht nach wirklich kniffeliger und ausdauernder Arbeit aus - wobei ich mir aber sicher bin, daß Du das auch mit links schaffen würdest. Warum stufst Du Deine Nähkünste so bescheiden ein ?
LG und einen frühlingsonnigen Tag, Angelika