Dienstag, 27. April 2010

Handquilten

Zum Handquilten bin ich eigentlich viel zu ungeduldig. Auf dem Blog der Stoffdesignerin Anna Maria Horner habe in eine Anleitung entdeckt, die mich aber spontan begeisterte. Statt mit einer winzigen Quiltnadel möglichst kleine Stiche zu machen, wird hier eine große Sticknadel benutzt, mit der man einen dicken Faden "big chunky thread" vernäht. Die Stiche sind dementsprechend groß. Das musste ich gleich ausprobieren. Aus Resten hab ich mir ein Probestück genäht, mit Vlies und Rückseite in einen Stickrahmen gespannt, da ich hier keinen Quiltrahmen habe.
Ich hab ein dickes Handnähgarn genommen, Stickgarn oder dünnes Baumwollhäkelgarn sieht bestimmt besser aus. Die Sache hat eine ganz andere Geschwindigkeit wie die übliche Handquilterei. Ich kann mir gut vorstellen, so auch einen großen Quilt ganz von Hand zu quilten.
Jetzt muß ich aber an die Gartenarbeit, es grüßt Euch Veronika

P.S: Ich würde Euch gern einen Link zum Blog von Anna Maria Horner setzen, wenn ich wüsste, wie das geht. Vielleicht kann mir das Jemand erklären ?
(Der Post heißt "The Stitch" und ist vom 31. März 2010)

Keine Kommentare: