Mittwoch, 17. März 2010

Stadtbummel

Diese drei tollen Quiltbücher habe ich gestern in der Stadt gekauft. Da war ich nicht mehr seit meinem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.
In die Stadt gefahren sind wir wegen einer Ausstellung im Karmeliterkloster über den Teppich von Bayeux. Das ist eigentlich gar kein Teppich , sondern ein ca. 50 Meter langer Leinenstreifen, auf dem die Geschichte von William dem Eroberer und die Schlacht von Hastings im Jahr 1066 in Stickerei dargestellt ist. Sozusagen eine der berühmtesten antiken Handarbeiten der Welt. Den besten aller Ehemänner hab ich mit der Aussicht dahingelockt, daß es sicher auch etwas über die Bogenschützen dieser Zeit zu erfahren und zu sehen gibt. Für einen Freizeit-Bogenschützen ist sowas ja immer interessant. Die einzige Info dazu war aber, daß die Bogenschützen zum Fußvolk gehörten und somit niederen Standes waren. Sie sind daher auch immer nur am unteren Rand des Bildteppichs abgebildet.
Leider durfte man nicht fotografieren. Die wollen halt ihren teuren Ausstellungskatalog verkaufen. Ich hätte Euch sonst gern ein paar Bilder hier gezeigt.
Beim anschließenden Bummel durch die Stadt habe ich mal wieder in das modere Antiquariat an der Kleinmarkthalle geschaut. Und siehe da: gleich drei Quiltbücher für mich! Ich sollte wirklich öfter in die Stadt fahren.

Liebe Grüße, Veronika

1 Kommentar:

Angela , Jahrgang 1966 hat gesagt…

Oh, sind die schöööön!!! Solch einen Laden vermisse ich hier bei uns sehr!! da hast du wirklich glück gehabt!!! das leinentuch war sicher auch sehr eindrucksvoll...
schön, wenn man sich seinen alltag so versüßen kann!!!
lg von angela