Donnerstag, 11. Februar 2010

Es sind noch Reste da

Die hier habe ich in einer Schachtel gefunden, in der ich nur die überstehenden Randstücke von Quiltrückseiten gesammelt hatte. War mir völlig entfallen. Ich habe immer drei Streifen zusammengenäht und werde daraus Quadrate schneiden. Die werde ich dann mit den gestreiften und den Unistoffen kombinieren.
Es ist zwar weit und breit kein Frühling in Sicht, aber der Virus des Frühlingsputzes muß schon rumfliegen. Mich hat er voll erwischt und ich räume und werkele wie schon lange nicht mehr.

Dabei habe ich noch einen Korb mit Resten gefunden, die von dem Quilt über waren, den Ihr hier unten seht. Daraus werden ich eine Krabbeldecke machen.

Damit ich den besseren Durchblick auch weiterhin behalte, hab ich mir eine neue Lese- und Handarbeitsbrille zugelegt. Der wirkliche Augenöffner dabei war der Preis!!!
(Ja, Angelika, meine neue Brille ist rot!)

Bald ist Wochenende, und wenn es dann auch noch aufhören würde, zu schneien...........
Liebe Grüße, Veronika

Kommentare:

Steppstiche hat gesagt…

Liebe Veronika,
mit Frühling im Herzen und unter der Maschine kann dir der Schnee doch "fast" schnurz sein. Ist der Virus ansteckend? Den könnte ich auch mal gebrauchen. Zur Zeit produziere ich eher Reste statt welche abzubauen. Auch verschneite Grüße - Moni

Angelika hat gesagt…

Rote Brillen sind gute Brillen, glaub' mir das. Du bist aber eben mächtig am Aufarbeiten. Der Quilt ist frisch, fröhlich und macht Lust auf Frühling. Der kommt ganz sicher, irgendwann in ein paar Monaten.
Auch von hier schneereiche Grüße, Angelika

Angela , Jahrgang 1966 hat gesagt…

quilt toll, brille supertoll!!!
bin selbst brillenträgerin und seit 2 jahren auch mit gleitsichtgläsern, deshalb kann solch ein gerät nicht chic genug sein...
lg von angela