Sonntag, 29. November 2009

Advent



Heute ist schon der erste Advent, ich habe das Gefühl, die Zeitbeschleunigung in der Vorweihnachtszeit hat eingesetzt. Zum Glück gefällt meiner Tochter noch der Adventskalender, den ich im letzten Jahr für unser Mäuschen genäht habe. Bevor es aber am 1. Dezember losgeht, darf er noch nicht befüllt werden, sonst gäbe es kein Halten mehr.



Euch noch einen gemütlichen Advents-Sonntag und eine schöne Woche, Veronika

Mittwoch, 25. November 2009

Alle Jahre wieder......



die gleiche Panik: Weihnachten kommt immer so plötzlich und ich hab nix fertig! Dabei ist das jedes Jahr so, das war auch schon so, als ich den etwas ungelenken Weihnachtgsbaum hier oben genäht habe. Übrigens meine allererste Patchworkarbeit überhaupt, bereits 25 Jahre her. Er wird jedes Jahr tapfer wieder an die Wohnzimmertür gehängt, man muß zu seiner Vergangenheit stehen.



Gestern abend habe ich begonnen, meinen über Jahre gesammelten Weihnachtsschmuck in der Wohnung zu verteilen. Die üblichen Bewohner vom Tellerbord und von den sonstigen Stellflächen müssen vorübergehend in den Kisten verschwinden, sonst kriege ich meinen Weihnachtskram nicht unter. Ich kann mich bei diesen Sachen von nichts trennen, es hängen so viele Erinnerungen an frühere Weihnachtsfeste dran.






Plätzchen habe ich am vergangenen Sonntag gebacken, Vanillekipferl,wie von der Familie gewünscht. Bei dem Tempo, wie die vernascht werden, muß ich das sicher noch zweimal machen.
Wenn Ihr die Chance nutzen wollt, ein schönes Weihnachtsgeschenk zu gewinnen, schaut mal bei Alda rein. Der Link steht rechts auf meiner Blogleiste.

Euch noch eine schöne Restwoche, Veronika

Freitag, 20. November 2009

Weihnachtsmärkte



Für den Stand der Kellerquilter auf dem Kelkheimer Weihnachtsmarkt habe ich ein paar Weihnachtskissen genäht. Ich habe meine Kisten durchgesehen und alle Paneele mit Weihnachtsmotiven verarbeitet, die ich gefunden habe. Ich weiß, es sind recht einfache Kissen, aber ich hoffe, sie finden trotzdem Abnehmer und füllen die Kasse für Vlies und Rückenstoff für die Spendenquilts.

In Erbach im Odenwald laufen auch schon die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt.
Da bin ich zur Zeit jede Woche 2-3 Tage, da mein Mann dort arbeiten muß. Die "Erbacher Schloßweihnacht" ist nicht so bekannt wie der Michelstädter Weihnachtsmarkt (Michelstadt liegt gleich neben Erbach) aber sie ist viel gemütlicher und nicht so überlaufen. Kann ich nur empfehlen.





Erbach ist auch sonst eine sehr schöne kleine Stadt mit einer barocken Schloßanlage und einer sehr hübschen Altstadt.












Ist das nicht ein prachtvolles Entree !

Schönes Wochenende, Veronika

Montag, 16. November 2009

Bei mir gehts z.Zt. rund



Es ist so viel los bei uns, da bin ich doch tatsächlich 8 Tage nicht dazu gekommen, einen neuen Post zu schreiben. Zum lesen Eurer Blogs hat es aber gereicht.
Drei Tage hab ich gebraucht, das Eichörnchen zu knipsen. Das Biest ist so vorsichtig, es scheint auch Augen am Hinterkopf zu haben.
Auf dem Küchenbalkon steht ein Korb mit Walnüssen zum trocknen. Ich befürchte aber, bevor die trocken sind, sind sie geklaut.

Am vergangenen Samstag hatte ich wieder meinen Erbacher Nähtreff. Es war wie immer sehr schön. Leider kann ich wieder mal nix vorzeigen, da alles noch in den Anfängen steckt. Ich habe an einem Spendenquilt weitergearbeitet, die Blöcke sind fertig und können jetzt zur Decke zusammengenäht werden. Dann werd ich ihn Euch zeigen.
Außerdem habe ich für zwei weitere Quilts zugeschnitten und an dem Quilt aus alten Stoffen und Stickereien weitergearbeitet. Dieses mal haben Moni und ich den Sonntag auch noch drangehängt und weitergenäht. Moni "steppstiche.blogspot.com" hat an einem Utensilo gearbeitet. Davon hab ich die folgenden Fotos gemacht. Ich bin ganz begeistert von den verschiedenen Applikationen, die sie auf die Utensilo-Taschen genäht hat. Besonders die Kastanien gefallen mir.







Ich wünsch Euch eine schöne Woche, Veronika

Sonntag, 8. November 2009

Sonntagsspaziergang







Nach einem netten Besuch auf dem Flohmarkt in Offenthal, der zum Glück in einer Halle stattfand, haben wir einen schönen Spaziergang im Wald von Dreieich gemacht.
Auf einer Lichtung habe ich diesen alten Apfelbaum entdeckt, ich liebe solche alten Obstbäume.




Zum nähen bin ich vergangene Woche kaum gekommen, nur ein paar Kleinigkeiten für den Weihnachtsmarkt der Kellerquilter in Kelkheim und diesen Wandbehang für Weihnachten.
Gestern hatten wir wieder Tag der offenen Tür in unserem Gartenhäuschen. Da mußte ich doch etliches vorbereiten, z.B. einen Kuchen backen. Mein Apfel-Zimt-Kuchen ist bei den netten Besucherinnen, die wir hatten, recht gut angekommen.
Hier das Rezept: 125 g Butter, 125 g Zucker, 1 Vanillezucker, 3 Eier, 200 g Mehl, halbe Tüte Backpulver, gehäufter Teelöffel Zimt, 1 großer oder zwei kleine Äpfel.
Wie üblich aus den Zutaten einen Rührteig machen, die Äpfel schälen und in ganz kleine Würfel schneiden, mit dem Teig verrühren. In einer Runden Form ( 26 cm) bei 180 Grad ca. 40 min. backen, schmeckt am besten lauwarm mit Puderzucker bestreut.





Am vergangenen Freitag ist das Kids-Wanderpaket bei mir eingetroffen. Lauter schöne Sachen sind da drin. Mein Mäuschen ist aber irgendwie damit überfordert, sich was auszusuchen. Wahrscheinlich ist sie dafür noch zu klein. Wir werden ein paar Sachen für sie auswählen, was Weihnachtliches dafür reinlegen und das Paket weitersenden.
Die anderen Kinder warten schon darauf.

Ich wünsch Euch eine schöne Woche, Veronika

Dienstag, 3. November 2009

Herbstputz im Garten...



haben wir in den letzten zwei Tagen veranstaltet. Die Blätter der Linde sind schon fast alle unten und lagen im Hof, zusammen mit den Blättern vom wilden Wein. Dazu kam noch der Efeu, der kräftig gestutzt werden musste. Alles zusammen ergab einen Hänger voll, den wir zur Halde gekarrt haben.



Den Wein schneide ich jeden Herbst so weit runter, und im nächsten Sommer ist er wieder auf dem Dach. Es sieht jetzt alles ein bisschen kahl aus,aber der nächste Frühling kommt bestimmt.



Heute gegen 17.00 Uhr waren wir mit dem Hund spazieren und da ging dieser wundervolle Mond auf, er sah aus wie eine riesige Orange.

Euch noch eine schöne Restwoche, Veronika

Sonntag, 1. November 2009

Fadenlauf in Filsum











Heute Nachmittag habe ich mich aufgemacht und den Textilarkt "Fadenlauf" in Filsum besucht, der gestern und heute stattfand. Für Patchworker und Quilter war das Angebot nicht sehr umfangreich, aber es wurden eine Menge anderer schöner Dinge gezeigt und angeboten. Es ist mir wieder mal aufgefallen, daß Sticken zur Zeit das Thema ist. Tolle Arbeiten gabs zu bewundern. Außerdem wurde genäht, gefilzt, geklöppelt, gestrickt und gehäkelt. Also für jeden Geschmack war was dabei. Es hat auch schon mächtig geweihnachtet. An so einem trüben Tag wie heute kann man sich für Weihnachten schon in Stimmung bringen lassen. Dann war da noch das nette Ehepaar aus Nordhorn, das mit Kurzwaren handelt. Ich habe mich mit Nähgarn, Näma-Nadeln und diversen Bändern und Zackenlitze eingedeckt, zu unschlagbaren Preisen, wunderbar!

Ich wünsch Euch eine schöne Woche, Veronika