Montag, 30. März 2009

Restekiste-Nähtag für Spendenquilts

Die Kellerquilter aus Kelkheim haben mich eingeladen, mit Ihnen aus gespendeten Stoffen Quilts zu nähen, die dann an kranke oder behinderte Kinder verschenkt werden. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, in den verschiedenen Stoffen zu stöbern und sich vorzustellen, was man daraus machen kann. Die Tatsache, daß man nur ein begrenztes und zufällig zusammengewürfeltes Stoffangebot hat, ist sehr spannend und fördert die Kreativität enorm.
Und ein ganzen Tag mit netten und gleichgesinnten anderen Frauen zusammen zu nähen ist einfach toll. Zuhause habe ich das Top dann fertig zusammengesetzt und mit einen hellblauen Rand versehen. Und jetzt tut mir vom vielen nähen der Arm weh ! Ich freu mich trotzdem auf den nächsten Nähtag.

Sonntag, 29. März 2009

Tasche für Brustkrebsstation

Bei den Quiltfriends wurde von Friederike angeregt, Taschen für die Brustkrebsstation der Uniklinik Düsseldorf zu nähen.
Die frischoperierten Frauen bekommen dort für ihre Drainageflaschen einfache Stoffbeutel. Es wird sicher jeder Frau ein bisschen Freude in so eine schwierige Lebenssituation bringen, wenn sie statt eines hässlichen Beutels eine hübsche Tasche erhält.
Ich werde mich bemühen, in den nächsten Wochen noch ein paar Taschen zu nähen.
Habt eine schöne Woche, Veronika

Donnerstag, 26. März 2009

Mein House-Quilt


Es wird immer mehr gestickt von den Patchworkern und Quiltern. Und die Arbeiten, die da
entstehen, sind sehr schön. Ich bin immer sehr beeindruckt von soviel Kunstfertigkeit.
Ich kann nämlich nicht sticken - und lernen will ich es eigentlich auch nicht.
Aber die schönen Anleitungen für L....nes House oder T...as House gefallen mir sehr und ich
würde schon gerne einen Quilt mit Stickereien nähen. Da habe ich die Stickereien aus alten
Tischdecken, die nicht mehr ganz in Ordnung waren, ausgeschnitten. Dazu passen meiner
Meinung nach antike Wäschestoffe sehr gut, und natürlich Herzen. Wie Ihr seht, ein Anfang
ist gemacht. Ich werde dranbleiben und Euch bald die Fortschritte zeigen.

Freundschaftskissen-Swap


Im Forum der Quiltfriends, wo ich sehr gerne jeden Tag reinschaue, wurde vor ein paar Wochen
zu einem Freundschaftskissen-Swap aufgerufen. Die kleinen Kissen, 8 x 8 cm groß, sollen aus
romantischen Rosenstöffchen, Leinen, Spitze und allerlei Schickschnack gefertigt werden.
Normalerweise mache ich aus Zeitmangel nie bei solchen Aufrufen mit, aber hier konnte ich einfach
nicht wiederstehen. Auf der Seite bei Sulky kann man sich ein paar dieser Kissen zur Anregung
ansehen. Die konnte man auch in Natura in Aschaffenburg auf dem Main-Quiltfestival sehen.
Ich habe jetzt etliche fertig genäht und mit Füllwatte gestopft. Jetzt überlege ich noch, ob ich ein
paar Knöpfchen oder eine kleine Schleife drannähe, mal sehen.