Donnerstag, 10. September 2009

Besuch in "de Weem"

Heute waren wir in dem kleinen Dorf Westeremden in Holland. Dort lebt und arbeitet der holländische Maler Henk Helmantel. In seinem Haus, dem alten Pfarrhof "de Weem", hat er im ehemaligen Scheunenteil sehr schöne Ausstellungsräume für seine Gemälde eingerichtet. Von Mai bis September ist die Ausstellung an einigen Tagen der Woche geöffnet.

Er malt hauptsächlich Stilleben, und das mit einer außergewöhnlichen Präzision und Klarheit.

Für den Eintrittspreis erhält man nach dem Kunstgenuss eine Tasse Kaffee oder Tee. Dazu kann man sich in dem schönen großen Garten einen gemütlichen Platz suchen.

Die arme Hundin durfte nicht mit in die Ausstellung, sondern wurde an einen Baum gebunden. She was not amused!

Auf dem Weg zurück zum Auto haben wir einen einsamen Trödelstand vor einem Haus entdeckt. Bücher und Zeitschriften waren mit Preisen versehen und für das Geld stand eine Blechdose da. Für 40 Cent pro Heft konnte ich da natürlich nicht nein sagen.
Grüße aus Ostfriesland, Veronika

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Grüße in den Norden. Das gemalte Bild ist ja echt der Hit, ich hätte das ohne Deinen Hinweis glatt als Foto interpretiert.
LG, Angelika

Steppstiche hat gesagt…

Tolle Hefte, bringst du die mal mit zum inspirieren.
Amüsiere du dich mal so richtig. Wetter wird schon wieder !!

jutta hat gesagt…

Liebe Veronika, schön, daß du da bist! Klärchen sieht wirklich sehr beleidigt aus, wie sie da am Baum steht! Hoffe, wir sehn uns mal! liebe Grüße, auch von Doris, deine jutta