Samstag, 8. August 2009

Puppenbett


Die Puppenschar meiner kleinen Enkelin ist stark angewachsen. Nein, wir haben ihr keine Puppen gekauft. Wir haben nur in den Kisten auf dem Dachboden nach den Puppen meiner beiden Töchter gesucht. Und sie gefunden: den Karlie, die Lulu, die Heidi und das Baby Susi. Mein Mäuschen hat sich sofort alle Namen gemerkt und kann nicht auf eine verzichten. Jetzt sind alle Schlafplätze für Puppen total überbelegt. Wie gut, daß wir auch noch ein paar alte Puppenbetten aufgehoben haben. Ich hab das älteste rausgekramt, mit dem hab ich schon gespielt. Damals war es zartrosa. Für meine Töchter ist es dann rot angestrichen worden. So habe ich es auch gelassen, auch wenn es schon etwas ramponiert aussieht, shabby eben. Habe heute Nachmittag schnell ein Bettzeug dafür genäht und werde es dann meinem Mäuschen vor die Tür stellen. Ich bin ganz sicher, wenn sie es sieht, sagt sie sofort: meins! Ich werd dann alsbald mal nach dem alten Puppenkleiderschrank aus meinen Kindertagen suchen, der auch noch auf dem Dachboden steht.
Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag, Veronika

Kommentare:

ingrid hat gesagt…

Einfach herzallerliebst!
Der kleinen Maus viel Spaß beim Spielen.
Liebe Grüße
Ingrid

Nähmaus - Angie´s Nähstübla hat gesagt…

Wow!
Ich liebe solche Pupenbettchen!
Und ween sie etwas shabby sind, umso besser!
Wie schnell genäht sieht das aber nicht aus!
Richtig spitze finde ich die Bettwäsche! Ganz klasse!
:-)
lg
Angie

liebes Land hat gesagt…

Schön, dass Du die alten Dinge aufheben konntest. Wir sind so oft umgezogen und haben auch jetzt weder Boden noch Keller. Da können wir nur sehr wenig aufheben, obwohl ich mich nur sehr schlecht von Dingen trennen kann. Liebe Grüße Judith

Angelika hat gesagt…

Uiiiiih, ist das süß - ich kann förmlich die großen Kinderaugen Deiner Enkelin vor mir sehen.
LG, Angelika