Montag, 6. April 2009

Frühling lässt sein blaues Band.......

und mein wilder Kirschbaum im Gärtchen blüht ! Die Kirschen sind zwar winzig und hängen viel zu hoch, aber die Vögel wollen auch Kirschen essen. Ich gönne es ihnen.
Aus vier neuen Probeblöckchen, die ich für unseren Nähsamstag in Erbach am 18.04. genäht hatte, habe ich heute mal ein Kissen gemacht. Und wenn der Frühling..... dann kann ich auch einen blauen Rand an das Kissen nähen. Ich weiß, meine Nähfreundin Angelika wird sagen:
wie kann man nur den Wunsch haben, einen blauen Rand an ein Kissen zu nähen.
Die Blöckchen sind nach der freien Schneidetechnik von Bernadette Mayr enstanden, aus ihrem neuen Buch "Gartenpatchwork". Das wollen wir an unserem nächsten Nähsamstag zusammen ausprobieren. Ich freu mich schon drauf. Aber jetzt freu ich mich erst mal über die Kirschblüten.



Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Hallo Veronika, ich habe ja richtig laut lachen müssen über Deinen Satz um blauen Rand - Zwischenfrage meines Sohnes: Was ist denn jetzt schon wieder los? Mit meiner Blau-Aversion habe ich Euch ja schon ganz schön negativ beeindruckt ;-)
Nein im Ernst, das Kissen sieht klasse aus, trotz und gerade weil es einen blauen Rand hat.
Ich habe schon gedanklich an meiner Tischdecke (besser gesagt Tischläufer) gearbeitet und ratet mal, welche Farben ich zusammengesponnen habe ? Richtig: rot - und ein bischen orange und etwas natur.
Liebe Grüße, Angelika

Quilterin hat gesagt…

Hallo Veronika! Vielen Dank für Dein Interesse an unserem Quiltring für deutschsprachige Quilterinnen. Würdest Du bitte unser Logo auf Deine Seite setzen? Danke! Werde Dich dann sofort verlinken. Liebe Grüße ELKE